Schloss Valtice, das durch die Erweiterung einer vermutlich im 11. Jahrhundert gegründeten Burg entstanden ist, war vom Ende des 14. Jahrhunderts bis zur Konfiszierung nach dem Krieg der Sitz des regierenden Fürsten der Adelsfamilie Liechtenstein. Ausmaß und Pracht der barocken Verzierungen beweisen heute noch, dass das Schloss die Residenz eines der mächtigsten Adligen der Donaumonarchie war. Berühmte europäische Baumeister (Tencalla, Vater und Sohn Erns, Ospel, Martinelli, Beducci und viele andere) waren am Bau des Schlosses beteiligt. Das Schloss erhielt seine derzeitige Gestalt durch aufwendige Umbauten im 17. und 18. Jahrhundert. Seit der Enteignung im Jahre 1945 ist es im Besitz des tschechischen Staates und wird vom Nationalen Denkmalinstitut verwaltet. Seit dem Jahre 1996 wird das Schloss als untrennbarer Bestandteil des Parkareals Lednice-Valtice auf der Liste des UNESCO-Weltkultur- und Weltnaturerbes geführt.
 


Veranstaltungen

Weinprobe in der Reithalle des Schlosses Valtice

A8C451E9-0A81-4DC5-AF0F-5FBC86C8FA32 Gesellschaftsaktion

Valtice

2. 3. 2024

10.00 – 21.00

weitere Denkmäler in der Umgebung

témata roku

Každý rok si připomínáme důležitá výročí historických událostí i osobností nebo upozorňujeme na témata, která považujeme za podstatná. Letos jsme pro vás připravili: